Volker Adam

Als Autor bin ich bestrebt, den Dingen auf den Grund zu gehen und die Wirklichkeit mit ihren Zusammenhängen und Abhängigkeiten aufzuzeigen. Die erzählerischen Möglichkeiten der Reportage mit ihren verschiedenen Ausdrucksformen sind es, die mir besonders zusagen. Als Produzent schätze ich die Vielseitigkeit, die das Medium zu bieten hat.

Aufbauend auf dem mit Diplom abgeschlossenen Politologie-Studium in Mainz und an der FU Berlin fand ich 1982 mit freier Arbeit in Berlin den Einstieg in den Journalismus. Nach Tätigkeit für Nachrichtenagenturen in Berlin und Bonn und einem dreijährigen Einsatz als Norddeutschland-Korrespondent für ddp begann im Frühjahr 1988 meine Arbeit fürs Fernsehen, die mich seither nicht mehr losgelassen hat - auf verschiedenen Seiten des Schreibtisches.

Höhepunkt als CvD des neuen Senders RIAS TV in Berlin war ganz klar der Mauerfall im November 1989, bei dem ich mit für die funktionierende Berichterstattung sorgte. April 1991 bis Ende 1993 dann Magazinjournalismus für SAT.1 in Hamburg mit Dieter Kronzucker (Quadriga) und Karlo Malmedie (Akut), was leider kurz vor der letzten Kohl-Wahl politischen Überlegungen zum Opfer fiel. Danach der Abstecher nach Dresden zum MDR - Mitarbeit beim Aufbau der ersten öffentlich-rechtlichen Boulevard-Sendung Brisant.

Es folgte der Einstieg in die freie Fernseharbeit und mit Kollegen zusammen die Gründung der eigenen Firma mit Büros in Hamburg und Leipzig: In erster Linie ging es um die Reiseserie für den MDR, rund die Hälfte der mehr als 50 Folgen habe ich als Autor und Regisseur realisiert. Darüber hinaus viele Produktionen für verschiedene Sender sowie im Bereich Werbung/Industrie, zuletzt 2014 und 2015 inhaltliche Vorbereitung sowie filmische Begleitung von Führungskräftetagungen der Curanum AG.